Schriftgröße: normal | groß | größer
Nordrhein-Westfalen vernetzt
Link verschicken   Drucken
 

Sportliche Aktivitäten

Der Sport genießt an unserer Schule seit vielen Jahren einen ganz besonderen Stellenwert. Neben dem normalen Sportunterricht begleiten uns viele Bewegungsangebote und diverse sportliche Veranstaltungen über das ganze Jahr und sorgen so immer wieder für neue sportliche Motivation und Ziele.

 

Erwähnenswert in diesem Zusammenhang ist zunächst der besondere Standort unserer Schule. Diese ist umgeben von Wald,- und Feldgebieten, die immer wieder zu Unterrichtsgängen und spontanen Bewegungsstunden in freier Natur einladen. Dies ist auch der Grund, warum sich hier ein Waldkindergarten angesiedelt hat. Unsere beiden Schulhöfe, die unseren Kindern unterschiedlichste Bewegungsmöglichkeiten bieten, liegen vor den Sportanlagen des ortsansässigen Fußballvereins. An den oberen Schulhof schließt sich direkt ein Aschenplatz und der Doverner Sportplatz mit Laufbahn und Weitsprunggrube an. Neben dem Schulgebäude befindet sich eine große Wiese, an der sich ein ebenfalls großzügiger Spielplatz anschließt. Dieser dient benachbarten Schulen und Kindergärten sogar oftmals als Ausflugsziel. Unsere Schule befindet sich also inmitten eines Bewegungsparadieses, um das uns viele andere Schulen beneiden.

 

Sportplatz Sportplatz                                

Umgebung

Spielplatz

 

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, diese optimalen Voraussetzungen mit unseren Kindern regelmäßig zu nutzen.

 

Bewegungsmöglichkeiten im Überblick

  • Bewegungspausen im Unterricht / themenbezogenes Bewegen im Unterricht
  • Bewegungsmöglichkeiten in den Pausen
  • Wöchentlicher Sportunterricht (3 Std.) in allen Klassen
  • Sport AG´s
  • Bundesjugendspiele
  • Teilnahme an den „Sportabzeichentagen“ des Stadtsportbundes der Stadt Hückelhoven
  • Teilnahme am Cross-Cup der KSK Heinsberg
  • Teilnahme an den Stadt- und Kreismeisterschaften im Fußball in der Halle und auf dem Feld
  • Sponsorenläufe
  • Freie Bewegungsstunden im Gelände

 

Bewegungspausen im Unterricht / Themenbezogenes Bewegen im Unterricht

Besonders in der Schuleingangsphase, aber auch in den Jahrgängen 3 und 4 haben sich Bewegungspausen während des Unterrichts mit gezielten Übungen zur Lockerung und Entspannung des ganzen Körpers als sehr nützlich erwiesen. Die Kinder sind erfahrungsgemäß sehr dankbar für diese willkommene  Abwechslung und können nachher wieder motivierter, konzentrierter, ruhiger und frischer an Unterrichtsstoffe herangehen.

 

Dass man grundsätzlich Unterrichtsinhalte dahingehend prüft, ob ein themenbezogenes Bewegen möglich ist, ist ebenfalls selbstverständlich, da Lernen nicht nur über den Kopf stattfindet, sondern sehr effektiv mit emotionalen und körperlichen Erfahrungen unterstützt werden kann.

 

Bewegungsmöglichkeiten in den Pausen

Zwei große Schulhöfe, die auf verschiedenen Ebenen liegen, laden die Kinder zu vielerlei Spielen und Bewegungen ein.

 

Auf dem oberen Schulhof nutzen sie täglich begeistert die Möglichkeit Fußball zu spielen. Außerdem können sie dort auf einem Klettergerüst ihr turnerisches Können ausprobieren. Dieser Schulhof ist umgeben von einem Baumgürtel, der bei trockener Witterung von den Kindern zu Rollenspielen, Sammelaktionen verschiedener Naturschätze, Abenteuerspielen etc. genutzt wird.

 

Auf dem unteren Schulhof befinden sich in einem Seitenarm eine großzügige Kletteranlage mit Rutsche und Hängebrücke und ein dickes Balancierseil. Hier ist freies Bewegen und Spielen alleine oder in der Gruppe möglich. Außerdem sind verschiedene Motive für Lauf- und Hüpfspiele auf dem Boden gemalt. Aber auch eine große Rundbank, die zum Verweilen oder Ausruhen einlädt, findet sich dort.

 

Zusätzlich können die Kinder sich Pausenspielzeug ausleihen, indem sie einen eigens dafür ausgestellten Ausweis als Pfand abgeben. Die beiden 4. Klassen regeln selbständig den Ausleihbetrieb. Es gibt Bälle, Seile, Diabolos, Jongliergeräte, ein Kegelspiel, Stelzen, Balancierscheiben und vieles mehr.

 

Sportunterricht

Der Sportunterricht wird in allen Klassen mit 3 Wochenstunden unterrichtet. Diese finden an jeweils drei unterschiedlichen Tagen als Einzelstunden statt. In den beiden 4. Klassen wird im 2-wöchentlichen Rhythmus zusätzlich Schwimmunterricht im Hallenbad Hückelhoven erteilt. Erfahrene, aber auch junge Sportlehrer garantieren einen qualifizierten und engagierten Sportunterricht in allen 9 Bereichen und Schwerpunkten.

 

  1. Den Körper wahrnehmen und Bewegungsfähigkeit ausprägen
  2. Das Spielen entdecken und Spielräume nutzen
  3. Laufen, Springen, Werfen- Leichtathletik
  4. Bewegen im Wasser-Schwimmen
  5. Bewegen an Geräten –Turnen
  6. Gestalten, Tanzen, Darstellen- Gymnastik/Tanz, Bewegungskünste
  7. Spielen in und mit Regelstrukturen – Sportspiele
  8. Gleiten, Fahren, Rollen
  9. Ringen und Kämpfen

 

So ist es unser Ziel und Bestreben, dass die Kinder die folgenden Kompetenzen im Sportunterricht erlangen können:

 

  • Wahrnehmungsfähigkeit  verbessern, Bewegungserfahrungen erweitern
  • Sich körperlich ausdrücken, Bewegungen gestalten
  • Etwas wagen und verantworten
  • Das Leisten erfahren verstehen und einschätzen
  • Kooperieren, wettkämpfen und sich verständigen
  • Gesundheit fördern, Gesundheitsbewusstsein entwickeln

 

Ausstattung: Sportgeräte und Materialien

Zusätzlich zu den vorab bereits erwähnten Sportaußenanlagen verfügt die JHS über eine Turnhalle mit 4 fest installierten Tauen, 2 Trapezanlagen, 3 Sprossenwänden, einer Reckanlage, 2 Toren und 2 fest installierten Basketballkörben. Im Laufe der Jahre haben wir außerdem stetig den Bestand an Groß- und Kleingeräten und anderen Sportmaterialien auf ein ansehnliches Maß ausgebaut:

 

 

Turngeräte:

Große Kästen, kleine Kästen, zwei Stufenbarren, Böcke, Weichbodenmatten, Turnmatten, Minitrampolin, 6 Langbänke

 

 

Bälle:

Basketbälle, Handbälle, Fußbälle, große und kleine Softbälle, Gymnastikbälle, Schlagbälle, Hüpfbälle, Federballgarnituren sind im Klassensatz vorhanden.

 

Kleingeräte:

Variabel verstellbare Hürden, 2 große Schwungtücher, ein Volleyballnetz, Rollbretter, Gymnastikreifen, Springseile, Hüpfsäcke, Jongliermaterialien, 4 verstellbare Basketballkörbe (auf Stangen), Teppichfliesen, Tücher, Balanciermaterialien, Schwimmnudeln, Tauchspielzeug etc. vervollständigen das  Materialangebot.  

 

Mit dieser umfangreichen Ausstattung ist gewährleistet, dass unsere Kinder dem Lehrplan entsprechend optimal unterrichtet werden können.

 

Sport AG´s

In jedem Schuljahr versuchen wir eine oder mehrere Sport AG´s anzubieten, die auch begeistert angenommen werden.

 

Beispiele:      Sportspiele, Tanzen, Mädchenfußball, Jungenfußball, Crosslauf

 

Die drei letztgenannten AG´s nutzen wir zeitweise, um unsere Kinder für die Teilnahme an den oben genannten Meisterschaften vorzubereiten. Viele Crosslauftitel und auch Stadt- und Kreismeisterschaftstitel im Fußball zeugen von der Effizienz dieser AG´s.

 

 

In der Tanz AG wurden unter anderem schon mehrfach Tänze für das „Fest der Kulturen“, das alle zwei Jahre in der Hückelhovener Aula stattfindet, eingeübt.

 

Bundesjugendspiele

 

 

Die Bundesjugendspiele in der Leichtathletik sind fester Bestandteil unseres Schullebens. Sie werden meistens in den Monaten Mai / Juni an einem „Sporttag“ auf unseren beiden Sportplätzen durchgeführt.

 

 

Lehrer planen, messen und stoppen, Kinder laufen, springen, werfen, und wetteifern, Eltern helfen überall dort, wo Hilfe benötigt wird. Dabei agieren Sie als Wettkampfrichter oder Riegenführer oder bereiten ein tolles Obst- und Gemüsebuffet vor, welches dann im Sportlerheim der Viktoria Doveren aufgebaut wird. So können die Kinder sich zwischen den einzelnen Disziplinen mit gesunden Köstlichkeiten stärken.

 

In den Jahrgängen 1/2 messen die Kinder sich im Zonenweitsprung, Zonenweitwurf, 30m Sprint und im Langlauf (ca. 350 m) über einen Laufparcour, den sie 5 x durchlaufen.

 

In den Jahrgängen 3/4 wetteifern sie in den klassischen Disziplinen Weitsprung, Weitwurf (50g Schlagbälle), 50m Sprint und 800m Lauf miteinander.

 

Die einzelnen Wettkampfstationen sind so aufgebaut, dass alle Disziplinen zeitgleich absolviert werden können. So herrscht an diesem Tag auf dem Sportplatz ein buntes Treiben, das auch für die oftmals zuschauenden Eltern oder Großeltern reichlich Abwechslung bietet.

 

Sportabzeichen

Im Juni nimmt unsere Schule an den seit einigen Jahren vom Stadtsportverband Hückelhoven ausgerichteten Sportabzeichentagen im Stadion der Stadt Hückelhoven teil. Ausgebildete Wettkampfrichter messen und stoppen die Leistungen der Kinder verschiedener Grundschulen an mehreren Tagen. Ziel dieser Sporttage ist es mit möglichst geringem Organisationsaufwand für die einzelnen Schulen, möglichst viele Kinder zu einem Sportabzeichen zu führen. Für unsere Kinder ist dies ein weiterer Termin im Jahr, an dem ausschließlich der Sport den Schultag bestimmt.

 

Teilnahme am Cross-Cup der KSK Heinsberg

Der Cross-Cup, der in jedem Jahr für die Grundschulen des Kreises Heinsberg ausgetragen wird, ist seit mehr als 16 Jahren an unserer Schule etabliert.

 

In 10 Läufen starten jeweils 3 Läufer der teilnehmenden Schulen. Austragungsort für den Hückelhovener Ortentscheid ist eine Waldstrecke (ca. 1000 m) an der Romersmühle. Parallel finden Vorentscheide in Erkelenz, Wassenberg und Übach-Palenberg statt. Die Gewinner und die zweitplatzierten Schulen treffen dann im Frühjahr des kommenden Jahres zur Ermittlung des Kreissiegers aufeinander.

 

Kreismeisterschaft 2014 © Johannes Bindels, Heinsberger Zeitung

 

Bereits 16 x waren wir die schnellste Schule in Hückelhoven und 4 x haben wir die Ehrung als Kreismeister entgegen genommen, zuletzt im März 2014.

 

Ungefähr 8 Wochen vor den Wettkämpfen trainieren Frau Weckauf und die jeweils 30 besten Läufer der Schule mit viel Engagement und Spaß zunächst in der Turnhalle und später auch im Gelände. Ohne die aktive Mitarbeit der Eltern in der Endphase vor dem Wettkampf als Fahrer zum Wochenendtraining auf der entsprechenden Wettkampfstrecke,   wäre diese gezielte und intensive Trainingsarbeit jedoch nicht möglich. Aber auch am Wettkampftag unterstützen uns die Eltern als Fahrer und Fans.

 

Nach den Wettkämpfen kann das Crosslaufteam sich traditionell immer auf einen leckeren Kuchenimbiss in der Schule freuen. Dass dieser dann oft zu einer Siegesfeier wird, macht die Sache umso schöner.

 

Teilnahme an Stadt- und Kreismeisterschaften

im Fußball in der Halle (Januar) und auf dem Feld (Mai/Juni)

Seit vielen Jahren bieten wir nicht nur Fußball für unsere Jungen an, sondern mittlerweile natürlich auch für interessierte Mädchen. Witterungsbedingt findet die Fußball AG in der Halle oder auf unserem Sportplatz statt. In den vergangenen Jahren ist es sowohl den Jungenmannschaften als auch den Mädchenmannschaften schon gelungen die Stadtmeisterschaft (Mädchen zuletzt Januar 2015, Jungen Mai 2014) in der Halle oder auf dem Feld zu erringen.

 

 

Die Mädchenmannschaft wird von einer unserer Sportlehrerinnen im Rahmen einer separaten Mädchenfußball-AG vorbereitet.

 

 

Im Jahr 2014 hat die Jungenmannschaft sogar ein grenzüberschreitendes Turnier (Heinsberger und niederländische Schulmannschaften) für sich entscheiden können.

 

 

Bei der Vorbereitung auf die Turniere erhalten wir aktive Unterstützung von unserem ehemaligen Schulleiter Herrn Kühlewind, der die Jungenmannschaft trainiert und betreut.

 

Ehemalige Schüler unserer Schule, die mittlerweile im ortsansässigen Fußballverein „Viktoria Doveren 1910 e.V.“ als Jugendtrainer tätig sind, assistieren uns seit einiger Zeit und stellen so eine weitere Verbindung zwischen Schule und Verein her. Weiterhin erhalten wir Unterstützung bei der Ausrichtung der Bundesjugendspiele oder eines Fußballturniers.

 

Die Sportlehrer versuchen ihrerseits interessierte und talentierte Kinder für den Vereinsfußball zu begeistern.

 

Die Erfolge der letzten Jahre sind unter anderem das Ergebnis dieser positiven Zusammenarbeit.

 

Sponsorenläufe

In regelmäßigen Abständen (ca. 2 Jahre) richten wir einen Sponsorenlauf aus. Hierbei laufen die Kinder eine Rundstrecke, die etwa 1,2 km lang ist und sich direkt hinter der Schule befindet.

 

Freunde, Nachbarn, Verwandte und Bekannte werden vorab befragt, ob und wieviel Geld sie für jede Runde, die das jeweilige Kind an diesem Tag laufend oder gehend bewältigt, spenden möchten.

 

 

Die Lehrer führen genau Buch über die absolvierten Runden eines jeden Kindes. Eltern gewährleisten als Streckenposten, dass die Kinder an jeder Stelle der Laufstrecke gefahrlos und gut beobachtet laufen können.

 

 

Die Klassen starten zeitversetzt und die Schüler laufen erfahrungsgemäß voller Eifer zwischen 2 und 20 Runden.

 

Mit dem Erlös dieser Sponsorenläufe wurden schon Hilfsprojekte (z.B. Haiti) unterstützt, aber auch schuleigene Wünsche, wie ein aktuelles Betriebssystem für unsere neuen Laptops und eine entsprechende Lernsoftware, erfüllt.

 

Freie Bewegungsstunden im Gelände

Unsere direkte Umgebung erlaubt es uns, geplant, aber auch spontan freie Bewegungsstunden in der Natur stattfinden zu lassen. So gehen wir z.B. mit den Kindern auf eine direkt über dem Aschenplatz gelegene Waldlichtung. Dort können sie zwischen riesigen alten Bäumen Äste sammeln, Hütten bauen, Rollenspiele spielen, in Gruben springen, über dicke Baumstämme balancieren usw.

 

 

Eine andere Möglichkeit ungezwungen miteinander zu spielen und sich dabei auf die unterschiedlichste Art (schaukeln, rutschen, klettern, schwingen, springen, usw.) zu bewegen, bietet der ca. 50m entfernte Spielplatz.

 

Das freie, selbstorganisierte Fußballspielen auf dem Aschenplatz oder im Sommer auch auf dem Rasenplatz ist ebenfalls schnell und problemlos umsetzbar.

 

Nicht zuletzt ist das Wandern in den nahegelegenen ca. 250m entfernten „Kühlerwald“ mit einem See, einer Buchenallee, Brücken, Hängen, Treppen und Lichtungen, die zu viel freier Bewegung einladen, in 1 bis 2 Zeitstunden mühelos machbar und bei den Kindern sehr beliebt.

 

Ausblick:

Sehr interessiert sind wir an einem vom Stadtsportbund geplanten Projekt. Mit Hilfe von Vereinsübungsleitern sollen im Rahmen von Sport AG´s möglichst viele unterschiedliche Vereinssportarten in den Schulen vorgestellt werden. Dies könnte im 14- tägigen oder monatlichen Wechsel geschehen. Eine Teilnahme an diesem Projekt wird unser Sportangebot nochmals um eine interessante Komponente erweitern.

 

Des Weiteren starten wir im Schuljahr 2015/16 in Kooperation mit der Stadt Hückelhoven ein Schwimmprojekt für die neuen Erstklässler.