Schriftgröße: normal | groß | größer
Nordrhein-Westfalen vernetzt
Link verschicken   Drucken
 

Crosslauf

Der Crosslauf der KSK Heinsberg, der in jedem Jahr für Grundschulen im Kreis Heinsberg ausgetragen wird, ist seit mehr als 15 Jahren ein fester Bestandteil unseres Schullebens.

 

Die folgenden Schlagzeilen aus Zeitungsartikeln der letzten Jahre dokumentieren die enorme Erfolgsquote unserer Schule bei diesem Wettbewerb.

 

  • 14 x waren wir die schnellste Grundschule in Hückelhoven!
  • 3 x waren wir sogar die schnellste Grundschule im ganzen Kreis!
  • Im Schuljahr 2012/13 Jahr haben wir den Kreismeistertitel nur knapp verpasst und wurden Vize-Kreismeister.
  • Und in diesem Schuljahr 2013/14 kam neben dem Gewinn der Stadtmeisterschaft unser 4. Kreismeistertitel hinzu!

 

Hier eine Auswahl der Presseüberschriften (Rheinische Post):

 

08.11.2003 „Doverener Schüler schaffen Hattrick“
17.03.2004 „Die Nummer 1“
12.11.2008 „Flotte Holzapfel-Schüler“
12.11.2011 „Das Dutzend voll gemacht“
15.11.2013 „Doveren mit Super-Platzziffer ins Finale“
21.03.2014 „Riesenjubel bei den Holzapfel-Schülern“

 

 Auch den letzten Ortsentscheid, die Stadtmeisterschaft im November 2013, hat unser „Crosslaufteam“ souverän für sich entscheiden können.

 

 

Pressespiegel 15.11.2013 Rheinische Post

 

Doveren mit Super-Platzziffer ins Finale

 

1

Quelle Foto: Jürgen Laaser, rp

 

Die Siegermannschaft der Johann-Holzapfel-Schule Doveren mit der Siegerurkunde, die die Schulsportbeauftragte Petra Hanßen und Sparkassen-Filialdirektor Leo Görtz (beide im Hintergrund) überreichten.

 

Hückelhoven. Schulsport: Vorrunde zum Cross-Cup der Kreissparkasse Heinsberg für Grundschulen wurde in Hückelhoven an der Romersmühle abgeschlossen. Team der Johann-Holzapfel-Schule Doveren gewinnt den 13. Ortsmeistertitel. Von Hans Groob

 

Mit der überragenden Platzziffer 71 setzten sich erneut die Mädchen und Jungen der Johann-Holzapfel-Schule Doveren beim vierten und damit letzten Vorrundenentscheid zum Cross-Cup der Kreissparkasse Heinsberg für Grundschulen in Hückelhoven durch. Die auch in diesem Jahr von Lehrerin Doris Weckauf trainiert und formierte Mannschaft hat sich damit zum 13. Mal für das große Kreisfinale am 20. März in Wassenberg qualifiziert. (…)

 

Ursprünglich waren 30 Schulen mit mehr als 1000 Schülerinnen und Schüler für den beliebten Wettbewerb gemeldet, an dessen Ende dann nicht nur der Titel des Kreismeisters, sondern auch Urkunden und Preisgelder für die Klassenkasse ausgelobt sind. Und natürlich die begehrten Kreismeister-T-Shirts, die in diesem Schuljahr übrigens in der Farbe voll-grell-grün produziert wurden. Darum bewerben sich neben Johann Holzapfel aus Doveren und Michael Ende aus Ratheim noch sechs weitere Mannschaften: Schule der Begegnung Birgden und GGS Geilenkirchen (Entscheid in Übach-Palenberg), Luise-Hensel-Schule Erkelenz und Franziskusschule Erkelenz (Entscheid in Erkelenz) sowie die Erich Kästner Schule Wegberg und die GGS Am Burgberg Wassenberg (Entscheid in Wassenberg).

 

Auf der 850 Meter langen Crossstrecke an der Romersmühle in Hückelhoven unterhalb des Schlee-Schulzentrums lieferten sich fünf Mannschaften einen spannenden Vergleich, den Doveren mit 71 Additionspunkten nach den jeweiligen Zielankünften der zehn Läufe deutlich vor der Michael-Ende-Schule Ratheim (103 Punkte) gewann. Die GGS Im Weidengrund Ratheim lag mit der Ziffer 109 nur knapp dahinter, es folgte die GGS Hilfarth (120) und die KGS Kleingladbach (146).

 

Für die mehr als 120 Kinder war die Strecke, die über mehrere kleine Brücken führte, von den Sporthelfern der Schlee-Hauptschule Hückelhoven hervorragend präpariert worden. Da wurde so manche Schubkarre Sand verarbeitet oder kam der Laubbläser zum Einsatz. Das haben die Schlee-Schüler allerdings auch für sich selbst gemacht, denn im Anschluss an die Grundschüler schickte Schlee-Sportlehrerin Christel Rhyßen 120 Mädchen und Jungen aus den 5. und 6. Klassen in sieben Wertungsläufen auf die Crossstrecke. Vom guten Zustand der Piste überzeugte sich auch Sabine Mathey, denn die Mutter von Vincent aus dem Doverener Siegerteam war von Starter Wolfgang Bosau kurzerhand zum Mitlaufen aufgefordert worden: "Das war eine Supererfahrung. Da habe ich erlebt, was die Kids Tolles geleistet haben. Übrigens, auf einmal waren die mir doch alle davongelaufen", schmunzelt die Mutter, zu deren Entschuldigung man sagen muss, dass sie nicht auf Sport-, sondern auf normalen Straßenschuhen – also unter erschwerten Bedingungen – gelaufen ist.

Quelle Text: Hans Groob rp

 

 

Pressespiegel 20.3. 2014 Aachener Zeitung

 

Grundschüler zeigen tolle Leistungen

KREIS HEINSBERG. Im Rahmen der Kooperation zwischen der Kreissparkasse und dem Ausschuss für den Schulsport wurde am Mittwoch das Finale um den Cross-Cup der Kreissparkasse Heinsberg ausgetragen. Im Herbst 2013 hatten sich insgesamt acht Schulen in einer Reihe von Geländeläufen für Grundschulmann-schaften für die Finalläufe qualifiziert.

 

Quelle Foto: Johannes Bindels, Aachener Zeitung


Diese Veranstaltungen dienen der Ausdauerschulung und sollen den außerunterrichtlichen Wettkampfkalender erweitern und beleben.

Der Wettergott meinte es gut mit den Läuferinnen und Läufern. Und die Teilnehmer aus den Klassen der Jahrgänge zwei bis vier waren mit großer Begeisterung dabei. „Hier sind die besten acht Teams von insgesamt 30 Schulen aus dem Kreis am Start. Das konnten wir bei der Auswertung eurer tollen Leistungen feststellen, weil diese ganz eng beieinander liegen“, erklärte Petra Hanßen vom Ausschuss für den Schulsport im Kreis Heinsberg bei der Siegerehrung.

In mehreren Läufen ermittelten die teilnehmenden Schulen – Luise-Hensel-Schule Erkelenz, Franziskusschule Erkelenz, Erich-Kästner-Grundschule Wegberg, GGS Am Burgberg Wassenberg, Schule der Begegnung Birgden, Europaschule Geilenkirchen, Johann-Holzapfel-Schule Doveren und Michael-Ende-Schule Ratheim – den Sieger und damit die kreisbeste Schule.

Das Organisationsteam hatte eine Laufstrecke von 1100 Metern Länge im Waldgebiet am Pontorsonplatz in Wassenberg abgesteckt. In dem fast zwei Stunden dauernden Wettkampf gewann die Johann-Holzapfel-Schule aus ­Hückelhoven-Doveren und konnte sich über Urkunde und einen Gutschein von 150 Euro als Gewinnprämie freuen. Zwischen der zweitplatzierten GGS Am Burgberg Wassenberg und der drittplatzierten Europaschule Geilenkirchen lag nur eine Differenz von einem Punkt.

In der Reihenfolge von vier bis acht belegten die Erich-Kästner-Schule (Wegberg), die Luise-Hensel-Schule (Erkelenz), die Schule der Begegnung (Birgden) und die Michael-Ende-Schule (Ratheim) die weiteren Plätze. Auch für alle platzierten Schulmannschaften hatte die Kreisparkasse Geldprämien (in Höhe von 50 Euro) ausgesetzt.

Mit großem Beifall wurden die Sieger und die Platzierten bedacht. Bei der Verabschiedung wies Petra Hanßen auf die nächsten interessanten Wettkämpfe hin: „Am 28. Juni findet der Schultriathlon in Hückelhoven statt. Vielleicht habt Ihr Lust, an diesem mit Schwimmen, Laufen und Fahrradfahren interessanten Wettkampf teilzunehmen.“

 

Für die siegreiche Johann-Holz­apfel-Schule aus Hückelhoven-Doveren waren diese Cross-Cup-Läuferinnen und -läufer am Start: ­Saskia Eyermanns, Charlotte Ewers, Tuana Aldanmaz, Eslem Temel, Luca Heffels, Greta Dieck, Niklas Schubert, Colin Ryßen, Enis Cobanoglu, Enes Cobanoglu, Julien Reinhold, Marshall Bremer, Maurice Schmidt, Patrick Kox, Jan Stolzenberg, Justin, Andreia, Kadir Ceylan, Yasemin Sentürk, Moa Storms, Noah Becker, David Kostrzewa, Roman Stele, Sertay Gül, Elia Rohloff, Fabio Garcia, Gilbert Ryßen, Tim Küppers, Valmir Baumanis, Fabian Goertz, Cedric Krzemyk

QuelleText: jwb, Aachener Zeitung

 

 

Pressespiegel 21.3.2014 Rheinische Post

 

Riesenjubel bei den Holzapfel-Schülern

Wassenberg. Die Doverener Grundschule ist die strahlende Siegerin des Cross-Cups der Kreissparkasse Heinsberg. Von Anke Backhaus

 

 

Ganz aufgeregt hatte sie kurz zuvor die Siegerehrung verfolgt. Kein Wunder – Petra Hanßen, die Kreisschulsportbeauftragte, hatte es auch wieder besonders spannend gemacht, ehe sie mit der Johann-Holzapfel-Schule den großen Sieger verkündete. "Ich bin geplättet! In Hückelhoven strebe ich den Sieg ja immer an. Aber hier im Finale? Damit hätte ich nie gerechnet", sagte Doris Weckauf, die Lehrerin der Doverener Schüler. Und das war passiert: In Wassenberg stand das Finale um den Cross-Cup der Kreissparkasse Hückelhoven auf dem Plan, acht Grundschulen hatten sich im Rahmen der Vorläufe, die im Herbst als Ortsentscheide stattfanden, qualifiziert.

 

Neu war diesmal allerdings, dass auch die Zweitplatzierten der Ortsentscheide am Finale teilnehmen durften. "Das war uns deshalb ein Anliegen, damit auch die kleineren Schulen eine Chance bekommen, das Finale zu erreichen", so Petra Hanßen.

 

Im Judenbruch am Pontorsonplatz fand die Kreisschulsportbeauftragte perfekte Bedingungen vor. "Das ist hier ein sehr gepflegtes Gebiet", freuten sich Petra Hanßen und ihr Team, in dem sich mit Wolfgang Bosau auch ein ganz alter bekannter Schulsportler befand. So machte die Organisation dann auch viel Spaß.

 

1100 Meter ging es durch den Wald – Crosslauf eben, und das bei allerbestem Wetter. Am Streckenrand tat sich vor allem eine Fangruppe hervor: Die Gemeinschaftsgrundschule Am Burgberg Wassenberg, die Lokalmatadoren sozusagen, brachte locker über 150 Anhänger mit. Und irgendwie hatte das auch geholfen, denn die Wassenberger Grundschüler platzierten sich hinter den Siegerschülern aus Doveren auf Rang zwei.

 

Der Jubel kannte später allerdings keine Grenzen. Am Waldrand zum Pontorsonplatz hin war lautes Kinderlachen vernehmbar, denn natürlich durfte sich jedes Kind wie ein Sieger fühlen. Dazu passten auch die Sonnenstrahlen, die sich ihren Weg durch die Baumwipfel gebahnt hatten. Die Kreissparkasse Heinsberg, die den Schulsport schon seit vielen Jahren intensiv unterstützt, hat für die Sieger und Platzierten Geldprämien ausgeschüttet, dabei freuten sich die Sieger aus Doveren über 150 Euro. 

Quelle Text: Anke Backhaus, Rheinische Post

 

Ergebnis: 1. Johann-Holzapfel-Schule Doveren, Platzziffer 141, 2. Gemeinschaftsgrundschule Am Burgberg Wassenberg, 153, 3. Europaschule Geilenkirchen, 154, 4. Erich Kästner Schule Wegberg, 160, 5. Luise-Hensel-Schule Erkelenz, 166, 6. Franziskus-Schule Erkelenz, 170, 7. Schule der Begegnung Birgden, 178, 8. Michael-Ende-Schule Ratheim, 247.